5. Mai 2014

Gesundheitswandern – Naturerlebnis und Krankheitsprävention in einem Programm

Gesundheitswandern ist eine Gruppenaktivität zur Stärkung von Körper und Geist. Vom Deutschen Wanderverband (DWV) ausgebildete Wanderführer leiten Kleingruppen über kurze Wanderstrecken. Dabei stehen neben theoretischen Informationen zum Thema Gesundheit auch praktische Übungen auf dem Plan. Das Gesundheitswandern gehört zu einem Modellprojekt der „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ und wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Gesundheitswandern ist ein Bewegungs-Programm, welches speziell für Menschen ab 55 Jahren entwickelt wurde. In Gruppen von 10 bis 12 Personen kommen Wander- und Naturbegeisterte zusammen um sich gemeinsam Fit zu halten. Ein durch den DWV ausgebildeter und zertifizierter Wanderführer begleitet die Kleingruppe auf einer rund 4 km langen Wanderung. Dabei ist nicht der Weg das Ziel, sondern die Bewegung! Es gehe nicht darum viel Strecke zu machen, berichtet der Verbandswanderwart Jürgen Wachowski dem Magazin Wanderzeit. Durch Abwechslungsreiche Übungen sollen die Teilnehmer Ihre Koordination, Kraft und Ausdauer trainieren. So kann das Gesundheitswandern schon nach kurzer Zeit wirksam sein: Das Gewicht wird verringert und der Kreislauf gestärkt. Die gemeinschaftliche Betätigung in der Natur sorgt außerdem für mehr Vitalität und Freude an der Bewegung.

Studie belegt Effekt des Gesundheitswanderns. Eine Studie des Instituts für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung der Uni Halle-Wittenberg belegt die positiven Effekte des Gesundheitswanderns. Die vom Bund geförderte Studie hatte das Ziel: die positiven Auswirkungen des zertifizierten Gesundheitswanderns auf die Gesundheit nachzuweisen. Eine aktive Gruppe, sowie eine Kontrollgruppe, wurden im Abstand von 4 Wochen zu Ihrer Situation Befragt. Darüber hinaus mussten Sie an einem standardisierten Gesundheits- und Fitnesstests teilnehmen.

Die Ergebnisse Sprechen für sich: Mehr als 80% der Befragten fühlen sich besser seitdem sie an Gesundheitswanderungen teilnehmen. Fast ¾ der Befragten berichten gar von einem positiveren Lebensgefühl. Außerdem gibt beinah jeder zweite an weniger gesundheitliche Probleme zu haben. Auch die Ergebnisse des Gesundheits- und Fitnesstests überzeugen. Nach vier Monaten haben die Gesundheitswanderer im durchschnitt 2,3 kg abgenommen und 2,7 cm Hüftumfang verloren. Darüber hinaus wurde eine höchst signifikante Verringerung der maximalen Herzfrequenz um 12 Schläge sowie ein signifikante Senkung des Blutdrucks festgestellt. Weiter Ergebnisse der Studie finden Sie unter http://www.gesundheitswanderfuehrer.de/.

Informationen für Wanderbegeisterte. Ein Gesundheitswanderkurs umfasst 12 geführte Wanderungen von 2 bis 2 ½ Stunden länge. Die Kosten pro Kurs belaufen sich auf etwa 80 bis 100 €. Jedoch erkennen insgesamt 13 Krankenkassen das Gesundheitswandern als Primärprävention an. Einige Krankenkassen erstatten manchmal die Kosten eines Kurses zum Teil. Eine Liste der Krankenkassen die das Gesundheitswandern als Primärprävention anerkennen finden Sie hier. Wenn Sie Interesse an einer geführten Wanderung haben können Sie sich hier über alle Termine in Ihrer Umgebung informieren.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.gesundheitswanderfuehrer.de/startseite/3/de/gesundheitswanderfuehrer.html
http://www.wanderakademie.de/weiterbildung/mit-zugang-gesundheitswandern/index.html
Kuhr, J. (2014): Kombination aus Wandern und Übungen überzeugt. In: Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.(Hrsg.) (2014): Wanderzeit. 13, 1: 4 – 5.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Jeanette Dornbusch
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH