7. April 2014

Neue Kooperation: FESTUNGSLEUCHTEN und RheinLeuchten 2014

Das Lichtkunstfestival auf der Festung Ehrenbreitstein Koblenz, Burg Rheinfels in St. Goar
und Classic City in Rüdesheim erstmals im Rahmen einer neuen Kooperation

12. April ‐ 21. April 2014 mit Einbruch der Dunkelheit bis 24.00 Uhr

Zum Start in die Saison 2014 veranstaltet die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland‐
Pfalz zum zweiten Mal ein aufwendiges Lichtkunstfestival an zehn Abenden. In diesem Jahr
erstmalig in Kooperation mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal findet das
FestungsLeuchten im Rahmen des RheinLeuchtens statt. Damit ergänzen sich die verschiedenen Spielorte entlang der Rheinschiene und es werden Synergien gehoben.

„Über 20.000 Besucherinnen und Besucher waren 2013 vom ersten Lichtkunstfestival
begeistert. Auch in diesem Jahr können sie wieder erleben, wie die Künstler mit Licht und
Klang historische Mauern zum Leben erwecken, Geschichte vermitteln und eindrucksvolle
Szenen auf Wahrzeichen und berühmten Bauwerken entstehen lassen. Ein faszinierendes
Erlebnis und ein fulminanter Saisonauftakt für das UNESCO‐Welterbegebiet Oberes
Mittelrheintal“, so der rheinland‐pfälzische Kulturstaatssekretär Walter Schumacher.

„Wir sind glücklich, dass mit der neuen Kooperation die Möglichkeit gefunden wurde, das
Festungsleuchten mit der Rheinpartie des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal zu
einer neuen Großveranstaltung – dem RheinLeuchten – zusammen zu führen“, freut sich
Landrat Bertram Fleck, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes. „So schaffen wir ein
hochwertiges und überzeugendes Gesamterlebnis für die ganze Welterberegion und weit
darüber hinaus, welches in den kommenden Jahren fest etabliert werden soll“, so Fleck
weiter.

Außer auf der Festung Ehrenbreitstein werden ebenso spektakuläre Licht‐ und
Videoprojektionen auf der Burg Rheinfels in St. Goar und im ehemaligen Asbach‐Gelände in
Rüdesheim die Besucher begeistern.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.