24. Februar 2014

Online-Betrüger für Ferienwohnungen

Derzeit kursieren gefälschte Anfragen an Ferienwohnungen aus Großbritannien. Der Betrüger stellt eine Buchungsanfrage an den Ferienwohnungsbesitzer und möchte eine Anzahlung per Scheck leisten, die größer als der Gesamtpreis ist. Sobald sich ein Ferienwohnungsbesitzer darauf einlässt, bittet der Betrüger diesen den überschüssigen Betrag an ihn elektronisch zurück zu überweisen.

Dies ist eine der Online-Betrugsformen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Verfahren, um an Informationen und Geld heranzukommen. Die Firma „HomeAway FeWo-direkt“ warnt beispielsweise auf Ihrer Internetseite vor verschiedenen Arten des Online Betruges https://www.fewo-direkt.de/info/marketing/online-betrueger




Kommentare




  1. Hans-Paul Müller sagt:

    haben die Anfrage auch erhalten – wir haben sie sofort gelöscht, weil uns diese suspekt vorkam.

  2. Ferienwohnung Messer sagt:

    Hallo, Frau Zimmer,

    hatte auch eine solche Anfrage habe nicht mehr reagiert als
    die Zahlungsmodalität vorgeschlagen wurde.

    lg messer

  3. Anfrage auch erhalten über http://www.ferienmiete.de 1 Mr. Alain Studer aus Bamako, klang sehr serioes, dann kam von nicht existierender Bank in Bamako das Avis und die Aufforderung via Moneygram den zuviel-angewiesenen Betrag zu erstatten.
    Ich gab dann zu erkennen, dass ich die betrügerische Vorgehensweise erkannt habe, es kam nichts mehr.

    Aus Rodi grüßt C.-E. Berg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.