13. Oktober 2013

Jetzt online: Programm zum Eifel-Forum für Gastronomie & Tourismus am 23.Oktober 2013 in Bitburg

Erfolgsrezepte für Gaststätten auf dem Land

Das detaillierte Programm des Eifel-Forums für Gastronomie & Tourismus am Mittwoch, 23. Oktober 2013, von 10:00 bis 17:00 Uhr in Bitburg steht: Es reicht von Vorträgen über die Profilierung einer Gaststätte im ländlichen Raum bis hin zum erfolgreichen Marketing. Tourismusexperten berichten unter anderem von der Positionierung eines Betriebs mit Hilfe von Aktivthemen wie Wandern, Rad- oder Motorradfahren sowie von Lösungsansätzen zur Unternehmensnachfolge. Die Bitburger Braugruppe informiert über getränkeorientierte Gastronomiekonzepte und erklärt, wie Bier zu einem Erlebnis wird.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier und dem Kreisverband Südeifel des Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) Rheinland-Pfalz veranstalten das Eifelforum zum Thema „So überleben Gaststätten auf dem Land“ im Schulungszentrum der Bitburger Braugruppe. Ziel ist es, Gaststätten und Hotels Hilfen an die Hand zu geben, um ihre Attraktivtität zu steigen und sie als wichtige Bestandteile der örtlichen Infrastruktur langfristig zu erhalten.

Anmeldung: DEHOGA Rheinland-Pfalz, Dr. Britta Stolberg-Schloemer, Telefon: (0671) 298 32 72 17, E-Mail: stolberg@dehoga-rlp.de. Die Teilnahme kostet 30 Euro (Mittagessen inklusive).

Weitere Informationen gibt es bei der IHK Trier, Andrea Frede, Telefon (06 51) 97 77-2 40, E-Mail: frede@trier.ihk.de.  Das vollständige Programm finden Sie hier.

Die Vorträge:

Profilierung einer Gaststätte im ländlichen Raum (Thomas Herrig, Kreisvorsitzender Südeifel des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V.)

Visionen für ein erfolgreiches Marketing (Guillermo Ribes Vicente, Compass GmbH, Köln)

Positionierung durch Aktivthemen wie Wandern, Rad oder Motorrad (Stephan Kohler, Eifel Tourismus GmbH, Prüm)

Wanderwirt aus Leidenschaft (Peter Grobbel, Landhaus Wittgenstein, Bad Berleburg)

Unternehmensnachfolge – Irgendwann trifft es jeden! (Jens Philipsenburg, Success Hotel Consult GmbH, Stuttgart)

Die Bitburger Bierkarte – Wenn Bier zum Erlebnis wird (Thomas Damschen, Bitburger Braugruppe)

Getränkeorientierte Gastronomiekonzepte: „Bitburger Bierhaus“ – ein Konzept für Kleinstandorte (Stefan Kootz, Bitburger Braugruppe)

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Andrea Frede
IHK Trier

DEHOGA