27. September 2013

Welterbe-Atlas zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal neu aufgelegt

Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal hält mit dem Welterbe-Atlas alles Wissenswerte zum Mittelrhein zwischen den Rheinkilometern 526 in Bingen und Rüdesheim sowie 593 in Koblenz bereit. Aufgrund der großen Nachfrage war dieser bereits nach zwei Jahren vergriffen, so dass nun eine Neuauflage anstand.

„Das kleine Büchlein im Westentaschenformat begleitete in der Vergangenheit viele Tausende Besucher durch unser Welterbe und wird dies auch in Zukunft weiter tun“, freut sich Landrat Bertram Fleck (Rhein-Hunsrück-Kreis). Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Landrat Günter Kern (Rhein-Lahn-Kreis) und Kreisbeigeordneten Karl Ottes (Rheingau-Taunus-Kreis) stellte der amtierende Vorsitzende des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal die dritte überarbeitete Auflage des Welterbe-Atlas nun in Münster-Sarmsheim zusammen mit Ortsbürgermeister Herbert Mehlig vor.

Erstmals erschien der Welterbe-Atlas im Jahre 2007 und entwickelte sich schnell zum begehrten Reiseführer für die Region. Enthalten sind Informationen zu allen Städten und Gemeinden im Welterbegebiet, Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Museen, Denkmäler und Kirchen sowie Informationen zu Veranstaltungen und den vielfältigen Freizeitaktivitäten in der Region. Aber auch regionale Produkte wie Wein- und Obstbau oder Hintergrundinformationen zu den Welterbe-Gastgebern und Welterbe-Gästeführern haben ihren festen Platz im Atlas. Übersichts- und Detailkarten dürfen natürlich auch nicht fehlen und runden das umfassende Angebot ab!

„Nur noch wenige Exemplare des deutschen Welterbe-Atlas waren vorrätig. Mit der jetzt startenden Hochsaison für den Wander- und Weintourismus in der Region kommt der Nachdruck genau zum richtigen Zeitpunkt“, erklärt Landrat Fleck. Um die stetig wachsende Nachfrage nach dem über 200 Seiten starken Werk bedienen zu können, wurde außerdem die Auflage um 2.500 auf insgesamt 10.000 Exemplare erhöht.

Unterstützt wurde der Zweckverband bei der Finanzierung des Welterbe-Atlas durch die Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn und die Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft. Dadurch kann der Welterbe-Atlas auch weiterhin für nur zwei Euro Schutzgebühr angeboten werden!

Genauso wie der deutsche Welterbe-Atlas ist auch eine englische Version im Besucherzentrum Loreley, bei dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal sowie in allen Tourist-Informationen zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz erhältlich und nun wieder in ausreichender Stückzahl vorhanden. Greifen Sie zu!130917_PM_Welterbe-Atlas

Foto: v.l.n.r.: Nico Melchior und Nicole Schuh (Zweckverband Welterbe), Hans-Joachim Becker (Rheingau-Taunus-Kreis), Landrat Günter Kern (Rhein-Lahn-Kreis), Heinz-Werner Hissung (Rhein-Hunsrück-Kreis), Landrat und Verbandsvorsteher Bertram Fleck (Rhein-Hunsrück-Kreis), Benedikt Friesenhahn (Rhein-Lahn-Kreis), Kreisbeigeordneter und Welterbedezernent Karl Ottes (Rheingau-Taunus-Kreis); Ortsbürgermeister Herbert Mehlig (Münster-Sarmsheim), Welterbe-Managerin Nadya König-Lehrmann (Zweckverband Welterbe)

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Annette Klemm
Annette Klemm
Romantischer Rhein Tourismus GmbH