28. Juni 2013

Pressereise am Romantischen Rhein

Römer, Ritter und Rheinromantik

Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und der Romantische Rhein haben vom 21. bis zum 23. Juni zu einer dreitägigen Pressereise eingeladen, und neun Journalisten kamen.

Bei der Vorbereitung der Reise hatten Gabi Frijio (RPT) und ich die Qual der Wahl, gibt es doch bei uns am Romantischen Rhein so viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, dass man sie kaum in drei Tage gepackt bekommt.

Aufgrund der Hochwasserprobleme in Ostdeutschland kam es bei der Anreise für einige Journalisten zu erheblichen Verspätungen. Zwei Stunden nach der geplanten Zeit und nach dem leckeren Mittagessen beim Welterbe-Gastgeber Landgasthaus Blücher in Dörscheid haben wir dann unseren letzten Nachzügler in Kaub eingesammelt.

Von Kaub über die Loreley bis zur Eisenhütte in Sayn haben die Journalisten am ersten Tag den Bogen vom Mittelalter bis zur Rheinromantik gespannt. Die Sayner Hütte hat die Journalisten so fasziniert, dass wir noch eine spontane Besichtigung des Eisenkunstgussmuseums eingeschoben haben.

Nach einem Besuch der Brombeerschenke oberhalb von Leutesdorf ging es am zweiten Tag auf dem Rheinsteig bis zur Edmundshütte. Der Geysir-Ausbruch auf der gegenüberliegenden Rheinseite kam total überraschend 😉 und war, wie immer, imposant. Die Römer sind uns schließlich in Rheinbrohl begegnet, und alle konnten sich im Bogenschießen üben. Neugierig konnten wir nachmittags unsere Gruppe erstmals in das nagelneue Romanticum begleiten. Alle waren sich einig, dass man noch einmal mit mehr Zeit wiederkommen sollte.

Der Abend klang dann genussreich auf der Festung Ehrenbreitstein aus. P1030707Bei der Weinprobe konnten wir auch einen leckeren Riesling der Mittelrhein-Riesling-Charta, das „Felsenspiel“, probieren.P1030708

Am dritten Tag führte unsere Tour schließlich zum nördlichen Tor des Romantischen Rheines: dem Rolandsbogen. Hier ist in den letzten Monaten viel Neues entstanden. Das Arp-Museum im Bahnhof Rolandseck bildete schließlich den Abschluss unserer Tour.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei allen Akteuren bedanken, die uns so hervorragend bei der Pressereise betreut und unterstützt haben. Auch spontane Entscheidungen für Burg- und Museumsbesichtigungen waren durchaus noch organisierbar. Wir sind halt ein flexibles Völkchen am Romantischen Rhein!

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Annette Klemm
Romantischer Rhein Tourismus GmbH