25. Juni 2013

Erstes Vier-Sterne-Hotel an der Terrassenmosel

Das Parkhotel Krähennest in Löf hat sich den Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung gestellt und wurde nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen und Umbauten jetzt mit vier Sternen ausgezeichnet.

Erheblich dazu beigetragen hat das Förderprogramm „Qualitätsoffensive für Gastgeber im Landkreis Mayen-Koblenz“ der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein (WFG). Im Kreis MYK ist das Parkhotel Krähennest das zweite Hotel, das vier Sterne tragen darf. Zudem hat es mit seiner Ausrichtung zum Spa- & Wellness-Hotel ein Alleinstellungsmerkmal in der Region.

Lothar Weinand, Vizepräsident des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Rheinland-Pfalz, übergab das Schild mit der Vier-Sterne-Klassifizierung und hob hervor, dass Inhaber Helmut Dehren und sein Mitarbeiterteam hierzu mehr als 270 Kriterien erfüllen mussten. „Wir sind stolz, ein solches Flaggschiff mit vier Sternen in unserer Region zu haben“, sagte er. Der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Rudi Zenz würdigte als Vertreter des Landrates und gleichzeitig Ortsbürgermeister von Löf die bisherigen Leistungen des Hoteliers Dehren und bezeichnete das Hotel Krähennest als „Aushängeschild“.

Zenz stellte heraus, dass der Kreis in Sachen Tourismus nicht nur auf Infrastrukturprojekte wie Traumpfade und Vulkanpark setze, sondern auch konsequent auf die permanente Qualitätssteigerung seiner Gastbetriebe. Durch die Hand in Hand gehenden Aktionen von Rhein-Mosel-Touristik (REMET) und WFG kann der Landkreis Mayen-Koblenz aktuell 36 mit Sternen ausgezeichnete Hotels und Gasthöfe vorweisen; hinzu kommen 176 klassifizierte Ferienwohnungen und Privatzimmer. Die noch bis Ende 2013 laufende, vier Millionen Euro starke „Qualitätsoffensive“ der WFG wurde mit Unterstützung der REMET-Mitarbeiter entwickelt. Sie hatten bei ihren Beratungsgesprächen vor Ort in den Gastbetrieben oftmals Investitionsstau und Modernisierungsbedarf festgestellt.

WFG- und REMET-Geschäftsführer Henning Schröder lobte in seiner Ansprache das „sehr ambitionierte Projekt“, das die Wirtschaftsförderungsgesellschaft „von der ersten Stunde an mit Elan begleitete, im Wissen, hier kann etwas Großes entstehen“. Im Rahmen der „Qualitätsoffensive“ wurden durch die WFG-Fördermittel bislang Investitionen von über zehn Millionen Euro bei den Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben in MYK angestoßen. 58 Anträge wurden seit dem Startschuss des Förderprogramms Ende 2010 bereits bewilligt.

Schröder überreichte Inhaber Dehren, dessen Haus sich demnächst ebenfalls der Überprüfung zum „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“, einem Gütesiegel für wanderfreundliche Gastbetriebe, stellt, im Namen der REMET eine drei Meter lange Fahne zu den „Traumpfaden im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ und betonte: „Wir sind auch froh, dass wir Häuser Ihrer Kategorie für Wanderer haben.“ Bruno Seibeld, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Untermosel, stellte heraus, dass „der Individualgast als auch Reisegruppen hier eine ausgezeichnete Ausgangsposition für alle möglichen Aktivitäten haben“.

Das Parkhotel Krähennest gehört als eines von fünf Hotels, darunter zwei weitere Vier-Sterne-Häuser in Cochem, zur familiengeführten Moselstern-Gruppe von Helmut Dehren. Der erfahrene Hotelier, als gelernter Bäcker eigentlich Seiteneinsteiger, erwarb das in die Jahre gekommene, stillgelegte Landhaus Krähennest in Löf im Dezember 2008. Nach der Kernsanierung des Objekts öffnete er das Hotel im Mai 2009. In einer zweiten intensiven Bauphase, die sich über eineinhalb Jahre erstreckte, wurde der Wellnessbereich umgesetzt.

Durch den WFG-Zuschuss konnten jetzt alle Zimmer im Altbau des Hotels hochwertig renoviert und auf den gewünschten Vier-Sterne-Standard gebracht werden. Bis Jahresende wird zudem der Neubau von Gästezimmern im luxuriösen Bereich und von Suiten fertig gestellt sein; im Dachgeschoss entsteht auch ein Penthouse. Bei Ende der Baumaßnahmen wird das Hotel 98 Zimmer aufweisen. Für die Zielgrupppe Tagungsgäste sind die Tagungsräume modernisiert und auch technisch gesehen auf den neuesten Stand gebracht worden, www.parkhotel-kraehennest.de.

Weitere Infos: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET), Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz, www.remet.de, www.traumpfade.info

 

Bildzeile:
Große Freude über die Vier-Sterne-Auszeichnung: (von links) Nicole Pfeifer (REMET), Rita Emde (WFG), Vanessa Laux (Tourist-Info Sonnige Untermosel), Henning Schröder (WFG), Valentina Engler (Lebensgefährtin von Helmut Dehren), Michael Helling (Kreisvorsitzender Dehoga), Helmut Dehren (Inhaber Parkhotel Krähennest), Bruno Seibeld (Bürgermeister VG Untermosel), Lothar Weinand (Dehoga Rheinland-Pfalz), Jacqueline Bersch (Direktionsassistentin Hotel Krähennest), Sohn Björn Dehren, Rudi Zenz (Kreisbeigeordneter und Ortsbürgermeister), Georg Ebeling (Marketing Moselstern-Hotels).




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.