27. März 2013

Mängel-Meldung an Radwegen

In Kusel in der Pfalz fand am 20.3.2013 der Auftakt zur landesweiten Aktion „Aufbringen der HBR-Wartungs-Aufkleber“ zur Erleichterung von Pflege und Unterhalt der HBR-ge­rechten Radwegebeschilderung in Rheinland-Pfalz statt.

 Bisher war es schwierig, gemeldete Mängel an Radwegen zu beheben, da der konkrete Standort nicht immer ermittelt werden konnte. Das soll sich nun ändern. Radfahrer in Rheinland-Pfalz können zukünftig durch die Angabe der individuellen Pfostennummer unmittelbar die korrekte Position einer Schadensmeldung mitteilen. Über einen QR-Code kann mit Hilfe eines Smartphones ein Meldeportal aufgerufen und der Schaden mit nur wenigen „Klicks“ angegeben werden. Alternativ ist eine Telefonnummer angegeben, eine dort hinterlassene Nachricht wird direkt zur Meldeplattform geleitet. Eine Behebung des Schadens ist somit zeitnah möglich.

Als Startpunkt der Aktion wurde mit der Kreisverwaltung Kusel eine gemeinsame Auftaktveranstaltung abgestimmt. Der Kreis Kusel ist (wie auch der Kreis Kaiserslautern) federführend in der HBR Wartung und Qualifizierung insbesondere auch in der Zusammenarbeit mit dem LBM Kaiserslautern.

Der LBM hat die kalte Jahreszeit genutzt, 20.000 War­tungsaufkleber für die Pfosten von Radwegeschildern zu produzieren – jeder ist mit einem Code und der Pfostennummer versehen, so dass der Standort genau identifiziert werden kann. Der LBM wird entsprechende Schulungen anbieten, damit die Arbei­ten reibungslos abgewickelt werden können. Momentan gibt es über 8.000 km Radwege in Rheinland-Pfalz, von denen bereits 5.400 km anhand der vom Land eingeführten einheitlichen Beschilderung von Radwegen nach dem neuesten Stand der Technik ausgeschildert worden sind und abschließend mit dem Wartungsaufkleber versehen werden sollen.

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Barbara Imo
Pfalz.Touristik e.V.

Pfalz.Touristik e.V.