5. März 2013

Jahresbilanz 2012: Tourismus in Rheinland-Pfalz verzeichnet das zweitbeste Ergebnis

Der rheinland-pfälzische Tourismus verzeichnete im Jahr 2012 rückläufige Gäste- und Übernachtungszahlen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lag die Zahl der Gästeankünfte mit 8,2 Millionen um 1,9 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Die Anzahl der Übernachtungen verminderte sich um 1,8 Prozent auf 22,2 Millionen. Dennoch lag das Ergebnis über den Ankunfts- und Übernachtungszahlen des Jahres 2010. In der langfristigen Betrachtung wurde 2012 das zweithöchste Gäste- und das dritthöchste Übernachtungsaufkommen erzielt.

Gut 6,4 Millionen Übernachtungsgäste aus Deutschland besuchten Rheinland-Pfalz im Jahr 2012, das waren 2 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen inländischer Gäste ging ebenfalls um 2 Prozent auf 17,2 Millionen zurück. Rückläufig war auch die Entwicklung bei den Gästen aus dem Ausland: Hier sank die Zahl der Gästeankünfte um 1,7 Prozent auf 1,8 Millionen und die der Übernachtungen um 1,1 Prozent auf 5 Millionen.

Unter den Gästen aus dem Ausland bilden die Niederländer nach wie vor die mit Abstand größte Gruppe, an zweiter und dritter Stelle gefolgt von Gästen aus Belgien und den USA. Von diesen drei Gästegruppen verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr lediglich die Belgier eine Zunahme der Übernachtungszahlen um 0,7 Prozent, während die Übernachtungen der Gäste aus den Niederlanden und den USA um 3,4 bzw. 3,2 Prozent zurückgingen. Teils stark rückläufig waren die Übernachtungszahlen bei den Gästen aus Großbritannien (minus 5,4 Prozent) und Frankreich (minus 4 Prozent). Merkliche Zuwächse gab es demgegenüber bei den Herkunftsländern Polen (plus 16,4 Prozent) und Dänemark (plus 6,9 Prozent). Weiterlesen auf den Seiten des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.