8. November 2012

“24 Stunden von Rheinland-Pfalz” – Benefizwandern für Kinder in Not

Auf einer Benefizwanderung 24 Stunden lang die eigenen Grenzen auszuloten, dabei den Hunsrück und das Naheland als traumhafte Wanderregion kennenzulernen und auf der 72 km langen Gesamtstrecke mindestens 1 Euro Spende pro Kilometer und Teilnehmer für Kinder in Not zu erwandern – das ist die Grundidee der 24 Stunden von Rheinland-Pfalz.

Ausrichter desWanderevents, das unterstützt von Sponsoren am 15. und 16. Juni 2013 erstmals veranstaltet wird, ist der Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße. „Die 24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ bilden im Sommer 2013 den Auftakt für weitere jährliche Spendenaktionen, bei denen hunderte Teilnehmer auf drei Wanderschleifen eine Gesamtstrecke von 72 Kilometern erkunden und quasi im Vorbeigehen die Schönheit der Hunsrück Schiefer- und Burgenstrasse kennenlernen werden. Start- und Zielort ist der Wandermarktplatz in Hennweiler bei Kirn.

Einmal Rund um die Uhr auf Tour

Die 24-Stunden-Wanderung richtet sich an geübte Sportler wie an sportliche Laien, die Grenzerfahrungen in einer Gruppe Gleichgesinnter machen wollen und bereit sind, für den guten Zweck über sich hinauszuwachsen. Die 72 Kilometer lange Gesamtstrecke unterteilt sich in eine Tagesschleife, eine Dämmerungsschleife und eine Nachtschleife. Alle drei Routen führen mit leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad durch den südlichen Hunsrück und das Naheland bei Kirn – eine der schönsten und interessantesten Wanderregionen von Rheinland-Pfalz. Auf ihrer Entdeckungstour passieren die Teilnehmer eine Reihe von Erlebnisstationen, die ihnen ganz nebenbei Land und Leute nahebringen.

Eigene Grenzen überwinden, um Kindern in Not zu helfen

Der Spendenerlös kommt engagierten Hilfsorganisationen aus Rheinland Pfalz zugute: der Soonwaldstiftung – Hilfe für Kinder in Not, die schwerstkranke junge Menschen in Deutschland unterstützt, und dem Human Help Network e.V., das körperlich und seelisch missbrauchten Kindern in Thailand hilft, die Opfer von organisiertem Menschenhandel wurden.

Die Teilnehmer der Wandertour rund um die Uhr erklären sich bereit, für jeden Kilometer der 72 km langen Gesamtstrecke mindestens 1 Euro oder mehr zu spenden. Da die Sponsoren der Benefizwanderung nahezu alle Kosten der Veranstaltung übernehmen und nur eine geringe Startgebühr von 5 Euro erhoben wird, kommt der Spendenerlös ohne Abzüge dem guten Zweck zugute.

Was geht mit auf die Benefizwanderung?

Wer im Sommer 2013 an den Start geht, sollte gute Kondition, starken Willen und eine geeignete Wanderausrüstung einschließlich einer Stirn- oder Taschenlampe für die Nachtetappe mitbringen. Alles andere steuern die Organisatoren finanziell unterstützt von ihren Sponsoren bei: kostenlose Verpflegung und Getränke sowie das am Wandermarktplatz ausgehändigte Starterpaket. Es enthält unter anderem ein „Road Book“ mit genauen Angaben zu Höhen- und Streckenprofilen, Verpflegungs- und Erlebnisstationen, den Haltestellen der Shuttlebusse und Tipps, wie es die Teilnehmer am besten über die gesamte Strecke schaffen. Damit alle wohlbehalten ans Ziel kommen, wird es für alle Fälle eine 24-Stunden-Service-Nummer geben.

Startplatz jetzt per Online-Anmeldung sichern.

Angesichts des zu erwartenden Andrangs ist die Teilnehmerzahl auf 250 Personen begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort und ausschließlich online unter www.24stunden-rlp.de möglich. Dort können sich Einzelpersonen, Gruppen und Firmenteams – von max. bis zu 4 Personen pro Online-Anmeldung – einen der begehrten Startplätze sichern. Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist oder die Anmeldung verpasst hat, kann alternativ am Rahmenprogramm rund um den Wandermarktplatz teilnehmen. Das bunte Abendprogramm zur Benefizwanderung wird im Frühjahr 2013 präsentiert.

WEITERE INFORMATIONEN
Gabi Vogt, Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße e.V., Verbandsgemeinde Kirn-Land, Telefon: 06752-138-33, Telefax: 06752-138-62, info-hsb@kirn-land.de
Anne Hammes, Naheland-Touristik GmbH, Telefon: 06752-137614, Telefax: 06752/137620, anne.hammes@naheland.net
 
ORGANISATORISCHE FRAGEN
Human Help Network e.V.
Herrn Ewald Dietrich
Telefon: 06131-237600
E-Mail: office@hhn.org

 

 

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Anne Hammes
Anne Hammes
Naheland-Touristik GmbH

Naheland-Touristik GmbH