12. Oktober 2012

Mit ServiceQualität Deutschland Stufe III zum Qualitätsmanagement

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase im März bietet ServiceQualität Deutschland neben Stufe I und Stufe II nun eine eigene Stufe III an. Zuvor konnte die dritte Stufe durch Anerkennung eines anderen umfassenden Qualitätsmanagementsystems erreicht werden. Jetzt haben Betriebe die Möglichkeit, schrittweise und aufeinander aufbauend oder direkt die Zertifizierung QIII zu erlangen. Die zentralen Instrumente von ServiceQualität Deutschland messen und bewerten die Wünsche und Erwartungen von Kunden und Mitarbeitern an das Unternehmen.

Acht ServiceQuellen bilden den thematischen Fokus aller Stufen von ServiceQualität Deutschland. Sie stehen für die servicerelevanten Bereiche im Unternehmen und zeigen, worauf es ankommt, damit die Erwartungen der sogenannten Bedürfnisgruppen (u. a. Kunden, Mitarbeiter, Partner) erfüllt werden.

In einem 3-tägigen Seminar wird mindestens ein Mitarbeiter des Unternehmens zum sogenannten QualitätsManager ausgebildet. Der zukünftige QualitätsManager lernt dabei, die Instrumente der Service- Qualität Deutschland umzusetzen. Die Anwendung der Instrumente umfasst sowohl eine Selbsteinschätzung als auch eine Fremdeinschätzung des Unternehmens.

Zwölf verpflichtende Maßnahmen helfen dabei, das Unternehmen zu strukturieren, Unternehmensziele zu finden bzw. zu überprüfen und mit Hilfe von Befragungen ein umfassendes Bild vom Unternehmen und von den Kunden zu bekommen.

Ein externes Audit umfasst die Begutachtung des Qualitätssystems durch einen unabhängigen und akkreditierten Auditor. ServiceQualität Deutschland hat damit die DQS, Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, beauftragt.

Der erste öffentliche Seminartermin steht fest – 7. bis 9. November 2012 in Berlin. Weitere Informationen zu QIII unter www.q-deutschland.de sowie zum Seminar unter www.dsft-berlin. de.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Niklas Bolenz
Niklas Bolenz
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Tourismus- und Heilbäderverband e.V.